Im Gespräch mit Steffen Horn vom Tierpark Gera. Er arbeitet bereits seit 1998 im ?Tierpark und ist als Tierinspektor tätig.

about Gera: Hi Steffen? Wie lange existiert denn der Tierpark hier in Gera bereits und was kannst du uns über den Tierpark erzählen??

Tierpark Gera: Hi? Der Tierpark existiert seit 30.06.1962. Natürlich hervorzuheben ist, dass sich der Tierpark im Wald? befindet, sodass sich auch im Sommer immer ein schattiges Plätzchen findet. Die Besucher freuen sich sehr darüber, dass wir viele Streichelgehege haben, man also auch direkt den Kontakt zu den Tieren hat. Gerade bei unseren ?Schweinen und ?Ziegen im Streichelgehege, wenn diese Jungtiere bekommen haben, ist der Andrang recht groß.
Im letzten Jahr haben wir 142.000 Besucher zählen können, worüber wir uns sehr gefreut haben. Auch in diesem Jahr sind wir gut besucht und hoffen auf maximale Zahlen.
Worüber wir sehr stolz sind und was das Highlight unseres Tierparks ausmacht, ist unsere ?Parkeisenbahn. So etwas findet man nur sehr selten in Deutschland.
Im Tierpark selbst befinden sich ca. 800 Tiere, die zu ca. 80 Tierarten gehören. Zu den Exoten zählen hier natürlich die ?Löwen und ?Leoparden, die Poitouesel, Elche und Rentiere sind auch nicht in jedem Tierpark zu sehen. Besonders sehenswert und mit dem Spitznamen „Hasenschafe“ können wir unsere ?Border Leicester Schafe bezeichnen.

about Gera: Rein aus deiner Sicht. Wird der Tierpark in
Gera gut angenommen? Hat sich das im Laufe der Zeit geändert?

Tierpark Gera: Momentan würde ich echt sagen, dass der Tierpark von Gera sehr gut angenommen wird. Man sieht es ja z. B. an den Jahreskarten – immer mehr Leute lassen sich diese ausstellen. Es kommen auch viele ?‍?‍?‍?Besucher aus Zwickau, Jena oder der Leipziger Region, die einfach sagen, der Park ist nicht so riesig, der Eintritt ist nicht so teuer, man kann auch mal in die Tieranlagen reingehen und bei uns ist nicht so ein Trubel wie in einem großen Zoo. Und gerade im Sommer ein riesen Vorteil, wir sind ein Waldzoo. Das schätzen viele bei Ihrem Besuch, gerade wenn Sie mit Kleinkindern unterwegs sind?

about Gera: Im Frühjahr 2019 und auch im letzten Jahr hörte man davon, dass der Tierpark durch ?Sturmschäden stark in Mitleidenschaft?gezogen wurde. Passiert so was bei Euch regelmäßig? Wie sah es mit der Spendenbereitschaft aus?

Tierpark Gera: Regelmäßig zum Glück nicht. Im Januar 2018 hat das Sturmtief Friederike bei uns mit den Bäumen Mikado gespielt. Die Anlage der Damhirsche und Silberfüchse wurde stark beschädigt. Das Haus der Yaks und Poitouesel wurde ebenfalls stark in Mitleidenschaft gezogen.
Am März dieses Jahres kam dann Eberhard und hat wieder bei den Damhirschen die Bäume fallen lassen. Mit betroffen waren nun die Anlage der ?Waschbären, diese mussten somit einige Wochen in der Quarantänestation verweilen.
Zum Glück konnten wir uns über eine große Spendenbereitschaft sehr freuen. Im letzten Jahr ist eine Summe von fast 30.000€? an Spenden zusammengekommen. Aber auch die Bereitschaft zu manuellen Spenden, sollte nach beiden Stürmen nicht unerwähnt bleiben
Nach Eberhard wollten wir keinen Spendenaufruf wieder starten, da unsere „Liebhaber“ schon nach Friederike so großzügig? waren. Aber da es mehrere Anfragen nach dem Spendenkonto gab, wurde erneut eines eingerichtet. Somit ist es uns rasch gelungen, die zerstörten Zäune und Häuser instand zu setzen. An dieser Stelle möchten wir uns auch noch einmal herzlich für die vielen Spenden bedanken. Hier gehört aber auch mal ein Dank an unsere Tierpaten ausgesprochen, welche dem Tierpark zum Teil schon viele Jahre die Treue halten?

about Gera: Weil du das Thema Tierpate angesprochen hast. Wie kann man denn Pate werden??

Tierpark Gera: Das ist ganz einfach. Dazu braucht man sich nur an uns zu wenden. Die Tierpatenschaft läuft immer für 1 Jahr und beginnt bei ca. 200€, abhängig davon, für welches Tier die Patenschaft übernommen wird. Der Pate erhält in dieser Zeit auch freien Eintritt, um immer wieder mal nach seinem Patentier schauen zu können. Die Patenschaft kann dann natürlich weiter verlängert werden.

about Gera: Ihr seid ja auch immer wieder in der Tierrettung unterwegs, was kannst du uns dazu erzählen? Wie sollten die Menschen in Gera vorgehen, wenn Sie auf ein verletztes Tier treffen?

Tierpark Gera: Das optimale Vorgehen wenn man auf ein verletztes Tier in Gera trifft und nicht weiß wie man nun handeln soll, ist als erstes die ?Rettungsleitstelle der ?‍?Feuerwehr anzurufen. Diese ist 24 Stunden besetzt und man hat immer einen Ansprechpartner. Die Kollegen stellen dann den Kontakt zu den Diensthabenden von der Tierrettung her. Dieser Weg ist der richtige und auch der offizielle. Wir unterstützen die Tierrettung dabei einmal im Monat und helfen uns somit gegenseitig. Aktuell haben wir viele Fälle bei denen ?Jungvögel aus den Nestern fallen, da ist es wichtig, dass man Sie sitzen lässt und nicht versucht diese selbst aufzuziehen. Oftmals starten diese die ersten Flugversuche und die Eltern sitzen unweit entfernt. Verletzte Tiere bringen wir zum ?‍⚕Tierarzt, damit Ihnen dort geholfen werden kann. Wichtig zu erwähnen ist, dass wir nur für Gera zuständig sind. Außerhalb von Gera wird das von den Gemeinden sicherlich teilweise auch anders geregelt.

about Gera: Sicher gut zu wissen. Was könnt Ihr uns denn zu eurer ?Parkeisenbahn erzählen?

Tierpark Gera(Hans- Joachim Lassmann): Die ?Parkeisenbahn existiert bereits seit 1975. Zur Planungszeit sprach man noch von einer Pioniereisenbahn. Die Fahrsaison ist immer von April bis Oktober. Als die Bahn eröffnet wurde, hatte die Saison in diesem Jahr noch ca. 6 Wochen. Allein in dieser Zeit fuhren bereits ?21.000 Fahrgäste mit der Bahn auf der 0,8 km langen Strecke. Das war ein Traum und ein Trauma zugleich? Wir haben in diesen ersten Wochen auch unsere ersten Erfahrungen mit der Bahn gemacht und wurden damals ziemlich ins kalte Wasser geschmissen. Zu DDR Zeiten hatten wir pro Saison einen Schnitt von 75.000 Fahrgästen pro Jahr, es gab aber auch Spitzen mit 86.000 Fahrgästen. In der Regel fahren wir 22,4 km am Tag, über das Jahr kommen dann ca. 3.500 km zusammen. Dabei können bei 4 Wägen 78 Fahrgäste pro Fahrt mitgenommen werden. Nach der Wende ging die Anzahl an Fahrgästen massiv zurück, was auch daran lag, dass viele Menschen in die Ferne schauten, was es da so für Unterhaltungsmöglichkeiten gibt. Mittlerweile hat es sich wieder nach oben korrigiert. Aktuell haben wir das 5. Jahr in Folge mit steigenden Fahrgastzahlen?
Zum Start bekamen wir eine Akku Lok, die uns von der Wismut bereitgestellt wurde und dann für Ihren Einsatz angepasst wurde. Später wurde diese durch 2 Dieselloks ausgetauscht, eine aus Berlin und eine aus Jena. Über die Zeit kamen dann auf die offenen Wagen dazu. Zum Start hatten wir noch 2 geschlossene Wagen? als Leihgabe aus Cottbus. Aktuell haben eine Akkulok und 2 Dieselloks, wobei von der Diesellok aktuell nur eine in Betrieb ist.
Eine Besonderheit der Bahn ist, dass bei uns ?Jungs und ?Mädchen Dienst an der Bahn leisten. Also vom Fahrkartenverkauf, über Fahrkartenkontrolle, Weichensignalwärter, Fahrdienstleiter usw. wird alles von der jungen Generation im Alter von 10 bis 18 Jahren durchgeführt. Das Ganze führt die Tradition der Pioniereisenbahn aus der DDR fort. Aktuell haben wir 18 Parkeisenbahner, zu DDR-Zeiten waren es 60. Das war damals eigentlich zu viel. Heute würden wir uns vielleicht noch 10 mehr wünschen. Also wenn sich Jemand berufen fühlt im Alter von 10-11 Jahren, die Ausbildung würde dann in den Wintermonaten stattfinden und wir würden uns natürlich über Zuwachs freuen?

about Gera: Vielen Dank für das nette Gespräch? Zum Abschluss noch eine letzte Frage … wir haben gehört, dass bei Euch demnächst noch eine interessante Veranstaltung ansteht?

Tierpark Gera: Aber gern? Ja, am 14./15 September findet das jährliche Tierpark-und Dahlienfest statt. Das Fest wird mit tollen Attraktionen für ?Jung und Alt? geschmückt und natürlich wird auch für das leibliche Wohl ausreichend gesorgt sein?
Im Übrigen kann bei uns nach vorheriger Absprache, in Form von einer Führung oder einem Tiertrekking täglich ein besonderes Familienhighlight?‍?‍? gebucht werden. Sehr gern wird auch unser Angebot zur Feier eines Kindergeburtstages im Tierpark angenommen.
Lasst Euch überraschen, wir freuen uns auf Euren Besuch?