Auch in Gera kann ausgelassen und laut ins neue Jahr gefeiert werden. Von dem Silvesterprogramm im Metropol bis hin zur großen Technoparty im Seven Club ist für jeden von euch etwas dabei. Hier findet ihr ein paar Tipps für die anstehende Silvesternacht.

 

Für Klassikliebhaber ist das „Konzert zum Jahresausklang“ im Theater optimal. Traditionell wird die 9. Sinfonie Beethovens am 30.12. und am 31.12. um 19.30 Uhr gespielt. Einige Karten zwischen 36 und 51 Euro sind noch verfügbar.

Für Kinoliebhaber werden ausgewählte Filme, wie z.B. „Ich war noch niemals in New York“, bis 21 Uhr im Metropol gezeigt.

 

Wer es stilvoll mag, ist in der coolen Location der Alten Brauerei 1880 genau richtig. Dort kann man sich für 93,80 € reichlich am Buffet bedienen und zur Live-Musik ordentlich das Tanzbein schwingen. Von 19 Uhr – 3 Uhr morgens könnt Ihr ausgelassen ins neue Jahr feiern. Einzelne Tickets sind in der Alten Brauerei noch erhältlich.

 

Viele Tanzfreudige Paare können sich auch in der Tanzschule Schulze in Untermhaus bei Rumba und Cha Cha Cha vergnügen. Der Einlass mit Sektempfang beginnt 18.30 Uhr. Ein buntes Showprogramm, sowie Buffet und Getränke sind im Preis von 87€ pro Person enthalten.

 

Kostengünstiger, deswegen aber nicht schlechter, ist die Party in der Hirschbar vor dem KuK. Von 20 – 5 Uhr werden die größten Hits der 90er Jahre, sowie Techno- und House- Musik gespielt. Außerdem geht die Neujahrsbowle und der Prosecco um 24 Uhr aufs Haus. Für den kleinen Hunger ist auch eine Snackbar vorhanden. Tickets sind noch im Vorverkauf erhältlich. Die Hirschbar ist eine tolle Alternative zu den eher teuren Silvesterpartys der Stadt.

 

Beim Stammpublikum ist wie immer die Party im Comma angesagt. Für alle, die etwas mehr Geld ausgeben wollen ist die Platzkarte inklusive Buffet gedacht. Diese ist für 70€ im Ticketshop des Commas, Gera Info oder im Lummerschen Backhaus erhältlich. Wer sich zuhause schon gestärkt hat, kann ab 21 Uhr für 20€ eine Laufkarte erwerben. Bis 4 Uhr sorgen verschiedene DJ´s für Partystimmung. 

In der Moscow Mule Party im Club des Commas kann man für 10€ von 23 – 5 Uhr das neue Jahr zur Musik von Towarischtsch und Schmütz begrüßen.

 

Die jährliche Mega-Silvester-Party in der Winteralm vor dem Paulaner Wirtshaus findet von 18 – 4 Uhr statt. In gemütlicher winterlicher Atmosphäre kann man mit Glühwein und verschiedenen anderen Getränken das neue Jahr in Empfang nehmen.

 

Von 21 – 4 Uhr kann man auch bei der großen Silvester Sause im Barclays mitfeiern. In 45€ sind alle Getränke, ein Mitternachtssnack und geile Partystimmung enthalten. Das Einzige, was noch benötigt wird, ist gute Laune!

 

KuK im neuen Format“. Gefeiert wird ab 21 Uhr im Foyer 2. Alle Gäste erhalten ein Glas Sekt zur Begrüßung plus eine Überraschung. Für 24,50€ kann man bis 3 Uhr zu Partymusik von DJ ZR ins neue Jahr hinein tanzen. 

 

„Bella Italia“ heißt es wieder einmal im Aposto. Von 18:30 – 2 Uhr kann man sich unter anderem am Silvesterbuffet bedienen und wie gewohnt leckere Cocktails schlürfen. Tickets sind im Restaurant noch erhältlich.

 

Einen traumhaften Ausblick über das Feuerwerk von Gera bietet Schloss Osterstein. Auf dem Schlossberg wird ab 21 Uhr gefeiert. Karten für das Panoramacafé mit kleinem Mitternachtssnack sind noch erhältlich.

 

Auch in der Wunderbar kann man wunderbar das neue Jahr begrüßen. Von 22 Uhr bis 2 Uhr dauert die Fete. Das Beste daran: der Eintritt ist frei!

 

Alle, die die Nacht zum Tag machen wollen, können 23.45 Uhr im Seven Club bis 10 Uhr morgens abtanzen. Der international bekannte DJ Mathias Kaden sorgt in dieser Location für House- und Techno-Musik. 

 

Zu guter Letzt eine Empfehlung für alle Sportfreaks unter euch: der 50. Geraer Silvesterlauf. Schon am 28.12. findet der traditionelle Lauf durch den Hofwiesenpark, den Stadtwald und Ernsee über verschieden lange Strecken statt. Aktuell sind nur noch kostenpflichtige Nachmeldungen zwischen 3 und 15€ möglich. Der Start ist ab 9.30 Uhr an der Panndorfhalle.

Wir wünschen allen Partygängern und allen, die erst nächstes die „Sau“ rauslassen wollen, einen guten Rutsch ins neue Jahr.